Donnerstag, 31. März 2016

Rainbowflash 2016|in Lüneburg

Hallo,

am 17.05.2016 findet der Internationale Tag gegen Homo-­, Bi-­, Trans*-­ und Inter*phobie
in Lüneburg auf dem Marktplatz ab 16.00 statt.
Weitere Informationen: https://www.facebook.com/events/1686040081635918/

Lüneburg| Heidekönigwahl im Mai 2016|Lünegay Night

Hallo,

am Freitag den 06.05.2016 darf auf der Lünegay Night  im Salon Hansen Salzstr. 1 der neue schwule Lüneburger Heidekönig für die Amtszeit 2016/2017 gewählt werden.
Hier möchten wir euch die Kandidaten für die Wahl vorstellen.
Diese  stellen sich  hier mit einem Steckbrief vor:

https://www.facebook.com/Gay-Movietime-Lüneburg-813560535402343/?fref=ts
oder
http://www.luenegay.de/Heidekoenigswahl-2016

Queer Refugees Welcome


Queer Refugees Welcome

Einladung zur Infoveranstaltung "Queer Refugees Welcome"

Alle Geflüchteten, die nach Deutschland kommen, müssen sich den Herausforderungen des Asylrechts stellen und sich an eine neue Umgebung gewöhnen. Geflüchtete mit queerem Hintergrund werden zusätzlich häufig von ihrer eigenen Community ausgegrenzt oder bedroht, wenn ihre Homo- bzw. Transsexualität bekannt wird. Daher brauchen sie einen besonderen Schutz und unsere Unterstützung.
Der Verein für sexuelle Emanzipation e.V. und die Braunschweiger AIDS-Hilfe e.V. suchen Menschen, die queere Geflüchtete unterstützen möchten und laden zu einem Info-Abend ein:

am Mittwoch, den 06.04.2016, um 19 Uhr
im Onkel Emma, Echternstraße 9, 38100 BS
Anmeldungen bis zum 31.03. an refugees@vsebs.de

Gesucht werden queere oder queer-friendly:
- Lotsen, die Geflüchtete auf ihren Wegen durch die Verwaltung begleiten
- Menschen, die Freizeitaktivitäten anbieten möchten
- Menschen, die Wohnraum zur Verfügung stellen können
- Sprachmittler_innen
- Rechtsanwälte / -anwältinnen
- Therapeutinnen / Therapeuten
- Menschen, die mit Spenden Aktivitäten unterstützen möchten
- Weitere Gruppen und Vereine, die kooperieren möchten

Bitte diesen Aufruf weiterleiten!

Kontakt:
Kai Zayko, Tel. 0531 58 00 334, refugees@vsebs.de
Andreas Paruszewski, refugees@vsebs.de

Samstag, 5. März 2016

Volker Beck

Lieber Volker Beck,

Du hast soviel für die LSBTIQ - Comunity getan!
Du bist und bleibst ein Garant für klare Worte!
Alle, die meinen den Moralapostel heraushängen zu lassen müssen, sagen wir:
“ Packt euch an eure eigene Nase“.
Dass Du konsequent bist, das hast du gezeigt und bewiesen!
Du hast unsere Solidarität!
Ziehst du dich aus der Politik zurück, wird ein wichtiger Kämpfer für Menschenrechte fehlen!
Wir wünschen Dir von Herzen viel Kraft um diese Hetzjagd, zu überstehen;
und gehe gestärkt aus dieser hervor!
Wir brauchen Dich!
Wir lieben Dich!
Danke für Deinen früheren Besuch bei uns!

Der BLIST e.V. Lüneburg und die Selbsthilfegruppe „Regenbogentreff“

Zusatz:
Auf Volker Becks Homepage steht:
„(...)Ich habe immer eine liberale Drogenpolitik vertreten. Zu den gegen mich erhobenen Vorwürfen wird mein Anwalt zu gegebener Zeit eine Erklärung gegenüber der Staatsanwaltschaft abgeben. Ich werde mich dazu öffentlich nicht einlassen.“
Volker Becks Haltung ist respektabel. Er übernimmt die Verantwortung für sein Tun, in dem er von seinen Ämtern zurücktritt, wie er auf seiner Homepage schreibt. Aber er entschuldigt sich eben nicht dafür. Und das ist auch gut so. Niemand musste unter seinem Tun leiden!